männliche A-Jugend 2022/23

Ja, es ist tatsächlich wahr. So sahen die Jungs der männlichen A-Jugend der Schrobenhausener Handballer in Ihrer ersten gemeinsamen Punktspielsaison im Jahr 2015 in der D-Jugend aus.

Wer erkennt sich noch????

Leider haben nicht alle durchgehalten, aber der Stamm der Mannschaft incl. Trainer Michael Schmeer sind bis heute bei der Stange geblieben und spielen jetzt in der Saison 2022/2023 ihr letztes Jahr als Jugendmannschaft.

Trotzdem erinnert der aktuelle Schlachtruf der Jungs „Hey ZwergeHey Zwerge - ho ho ho“ irgendwie immer noch an die Anfänge der Truppe.

Für dieses letzte Jahr Jugend hat sich das Team einiges vorgenommen. Über die Qualifikationsrunde wollte man sich für die Landesliga Süd qualifizieren. Leider erwischte man gleich in der ersten Qualifikationsrunde mit der SpVgg Altenerding und dem TSV Kempten Kottern zwei extrem starke Gegner, die in der kommenden Saison jetzt in der Bayernliga und Landesliga ran dürfen. Der SSV selbst schaffte dafür im 2. Qualifikationsturnier souverän den Turniersieg und qualifizierte sich somit vorzeitig für die Bezirksoberliga Mitte. 

Zusammen mit den Mannschaften HSG Freising-Neufahrn, MTV Pfaffenhofen, TSV Karlsfeld, TSV Schleißheim, ASV Dachau und TSV Indersdorf geht es in die am 01.10.2022 beginnende Saison. Das ausgegebene Saisonziel lautet ganz klar in dieser Gruppe am Ende ganz oben zu stehen. Dabei soll aber vor allem in der letzten Jugendsaison der Spaß im Vordergrund stehen und dass die Saison hoffentlich, ohne Verletzungen und Corona-Einschränkungen, regulär gespielt werden kann.  

Da die Spielerdecke mit maximal 8 Feldspielern für eine ganze Saison sehr dünn war, ging man auf Spielersuche. Beim TSV Neuburg, der in diesem Jahr aufgrund Spielermangel keine A-Jugend mehr anmelden konnte, wurde man fündig. So werden Kay Holland und Elias Rogler als Gastspieler in der A-Jugend für den SSV auflaufen. Beide spielen noch parallel beim TSV Neuburg im Erwachsenenbereich und sind eine wichtige Verstärkung für das Team. An dieser Stelle schon einmal vielen Dank an die Beiden, dass sie den Fahrtweg für Training und Spiel auf sich nehmen und uns so gut wie möglich unterstützen. Zusätzlich sollen die eigenen B-Jugendlichen Johannes Held, Jonathan Spann, Lukas Winkler, Burak Firat und Alexander Riedl als Aushilfen zur Verfügung stehen. Auch für sie ist dies eine gute Möglichkeit sich weiter zu entwickeln, wenn sie regelmäßig mit an Bord wären.

Aber nicht nur im Spielerbereich gab es Veränderungen. Den bisherige Co Trainer, Michael Kreitmeir, zog es fest nach München. Mit Christian Moritz bot sich gleich ein passender Nachfolger an, der nun die Jungs weiter begleitet. Auch hier schon einmal vielen Dank an Beide für das geleistete Engagement und die Bereitschaft die Jungs im letzten Jugendjahr noch einmal einen Schritt weiter zu entwickeln.

Wir wollen uns natürlich wie immer bei all unseren Unterstützern und Fans bedanken. Wir freuen uns auf eine tolle, erfolgreiche Saison mit Euch allen. 

Und jetzt lösen wir den Vorher/Nachher Effekt auf:

Die Mannschaft für die Saison 2022/2023 in Wort und in Bild!

Stehend von links hinten:         Elias Rogler, Simon Schmeer, Jannik Bathke, Viktor Schlingmann, Josua Moritz

stehend von links vorne:          Trainer Michael Schmeer, Johannes Held, Vinzenz Asam, Simon Beil, Andreas Hanisch

Simon Seebacher und Trainer Christian Moritz

knieend:                                      Tim Steinbichler und Julian Vottner

fehlend:                                       Kay Holland