TSV Milbertshofen - SSV Schrobenhausen (18:23)

Die SSV-Handball Mädels hatten am Sonntag, den 08.12.2019 Ihr letztes Vorrundenspiel beim TSV Milbertshofen in der übergreifenden Bezirksliga (ÜBL). Voller Tatendrang, da es das letzte Spiel in der Vorrunde war, reisten die SSV’lerinnen mit Ihrem gewohnten und lautstarken Fanblock nach München. Bis zur 10ten Minute der 1. Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Danach konnte sich der SSV etwas absetzen, da zum einen Christina Schalk eines Ihrer besten Torwartleistungen in dieser Saison zeigte und zum anderen im Angriff einige gute Torchancen herausgearbeitet werden konnte, die auch erfolgreich abgeschlossen wurden. So gingen die Mannschaften mit dem Halbzeitstand 6:10 für Schrobenhausen in die Halbzeitpause.

Für die 2. Halbzeit hatten sich die Mädels vorgenommen, mindestens den Vorsprung zu verteidigen, wenn nicht sogar auszubauen. Gesagt getan. Die Abwehr stand weiterhin gut und Christina im Tor machte den Rest. Im Angriff holperte es ein wenig aber durch einige Einzelaktionen konnte der Vorsprung gehalten bzw. gering ausgebaut werden. Beim Schlusspfiff stand es für die SSV’lerinnen 23:18 und dieser Sieg wurde ausgiebig auf dem Spielfeld gefeiert. Durch diesen Auswärtssieg überwintert der SSV auf dem 2. Tabellenplatz der übergreifenden Bezirksliga (ÜBL).

Die weibliche B-Jugend bedankt sich für die zahlreichen Zuschauer, die nicht nur bei den Heimspieltagen anwesend und mitgefiebert haben und wünschen allen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Für die weibliche B-Jugend des SSV Schrobenhausen spielten:

Christina Schalk im Tor, Victoria Angermair (4/2), Paulina Mair (1), Antonia Oberhauser (1), Laura Renger (6), Tamia Seiler, Tina Specht (5), Hannah Stohl (1), Lea Weber (4) und Paulina Wölfel (1).