DJK Eichstätt - SSV Schrobenhausen (29:34)

Erfolgreicher Hinrunden Abschluss der Herren. Zum letzten Auswärtsspiel dieses Jahr reiste die Mannschaft von Trainer Altan Sentürk zur DJK aus Eichstätt. Mit der Niederlage aus dem Topspiel gegen HF Scheyern wollten die Herren mit einen versöhnlichen Abschluss im Spieljahr 2018 beenden. Letztes Jahr gab es hier an Ort und Stelle ein Unentschieden (28:28). Mit einem ungefährdeten 29:34 Sieg ist der SSV nun weiterhin an Position drei punktgleich mit Pfaffenhofen II und Scheyern (16:4).

Nach bereits 38 gespielten Sekunden bekam Dirk Miketta gleich die ersten 2. Minuten Strafe und die Heimmannschaft ging danach mit 1:0 in Führung. So konnte man zunächst nicht von einem gelungenen Start für die SSVler sprechen. Bis zur 10. Minute ging es immer hin und her (4:4), danach drehte die Truppe um Coach Sentürk ein bisschen auf und der Abstand konnte auf 4:7 (12. Spielminute) bzw. 8:12 (23. Spielminute) erhöht werden. In der Abwehr hatte man teilweise noch Probleme mit dem Kreisläufer der Gastgeber, der öfters frei zum Wurf kam und den Ball so einfach im Tor versenken konnte. Im Angriff funktionierte die erste Welle der SSVler gut und auch durch das einfache Stoßen taten sich immer wieder Lücken in der Abwehr der Eichstätter auf, was unter anderem der Grund war, warum die Eichstätter nicht mehr näher rankommen konnten. Bis zur Halbzeit blieben die Gäste aus Schrobenhausen weiter konzentriert und konnten den Vorsprung von 11:15 halten. In der Kabine lobte Sentürk seine Männer, dass man vorne gut agiere. Aber die Abwehr nicht außer Acht lassen sollte. Konzentriert kam man aus der Kabine und zeigten furiose erste Minuten. Andreas Häusler glänzte mit vier Toren in Folge und so sprang sogar ein acht Tore Vorsprung heraus. Zum Schluss hinaus legte man einen Gang zurück und verwaltet das Ergebnis. Man ließ aber Eichstätt nicht näher als für Tore ran, sodass der Endstand 29:34 zu Stande kam. Vielen Dank nochmal an all die mitgereisten Fans, die lautstark, wie die komplette Hinrunde, ihren SSV nach vorne gepeitscht haben. 

Jetzt geht es in die wohlverdiente Winterpause, um danach gestärkt am 26.01.2019 zum nächsten Topspiel zur HG aus Ingolstadt (die mit 14:6 auf dem 5. Platz überwintern) zu fahren. 

Für den SSV waren erfolgreich: Simon Reindl, Fabian Scherer (beide im Tor), Ecker Michael, Scherer Sebastian, Kappler Andreas 9 (davon 2 7-m), Pahlke Philipp, Häusler Andreas 15 (1), Kigele Christian, Bachfischer Michael 5, Miketta Dirk 5