SSV Schrobenhausen - TSV Karlsfeld (30:25)

Souveräne Revanche!

Auf das was die männliche C-Jugend am vergangenen Samstag ihrer Zuschauer geboten hat, konnten ihre beiden Trainer wirklich sehr stolz sein.

Vorab. Es war das mit Spannung erwartete Rückspiel gegen den TSV Karlsfeld, welches in der Hinrunde noch knapp mit einem Tor verloren wurde.

Ein fulminanter Start ins Match, bei dem schöne schnell heraus gespielte Tempogegenstöße oft der Schlüssel zu einfachen Toren waren, sollte folgen. Es war in der Anfangs-Viertelstunde eine wahre Machtdemonstration und ein Feuerwerk dass der SSV zündete. Nach einer zwischenzeitlichen 11:2 Führung ließ die Luft zum Ende der ersten Halbzeit dann aber doch deutlich nach. So gelangen nur noch lediglich 2 Treffer bis zur Halbzeit, denen 8 Treffer der Karlsfelder gegenüberstanden. D.h. beim Stand von 13:11 wurden die Seiten gewechselt. 

Wieder mehr Ruhe ins Spiel bringen, technische Fehler vermeiden und konzentriert jeden Torabschluss angehen, war die Devise für die zweite Halbzeit. Hört sich nach einem einfachen Rezept an für eine weiteren Heimsieg. 

Und tatsächlich gelangen plötzlich wieder die schönsten Kombinationen und schneller Tempo-Handball. Mit einer tollen Abwehrarbeit dazu konnte man den Gegner immer gekonnt auf Abstand halten. 

Ein eben am Ende souveräner Heimsieg mit 30:25 stand am Ende auf der Anzeigetafel. 

Man merkt dem jungen SSV Team immer mehr den Teamgeist an und den unbedingten Willen einfach jeden Gegner besiegen zu wollen.

Das nächste Mal können sie das dann nächsten Sonntag um 14:00 Uhr in Landshut unter Beweis stellen, wo es beim VfL ebenfalls eine Hinspiel-Niederlage gut zu machen gilt.

Für den SSV spielten: Jonas Schmeer, Julian Vottner (beide im Tor) Johannes Held (14 Tore), Lukas Schmeer (9), Adrian Kolbek, Matthias Weinbauer (1), David Spielberger, Jonathan Spann (2), Burak Firat, Lukas Winkler, Alexander Riedl (4)